Miklós Klajn – Bariton

Pressestimmen

„… gibt Miklós Klajn als fliegender Händler Dulcamara seinem Bariton markante Charakterzeichnung…“ (Braunschweiger Zeitung, 08/2003)

“In deine Hände lege ich meinen Geist” von Giuseppe Ramella

Schwetzingen

“Düstere Schönheit ausgelotet”

Den beiden Musikern Miklós Klajn (Bariton) und Regina Stöckl (Orgel) gelang es beeindruckend Dank stimmlicher Ausdruckskraft des Baritons und einfühlsamer Orgelbegleitung “die düstere Schönheit des Werkes, die klangliche Schmerzlichkeit sensibel, vergeistigt und doch lebendig auszuloten.”

Schwetzinger Zeitung, 28.03.2015

“L’elisir d’amore” von Gaetano Donizetti

Wernigerode, Schlossfestspiele

Braunschweiger Zeitung

“… gibt Miklós Klajn als fliegender Händler Dulcamara seinem Bariton markante Charakterzeichnung…” (08/2003)

Volksstimme Magdeburg

“… dieser Liebestrank [war] musikalisch und vor allem sängerisch ein wirklicher Hochgenuß. […] Anders als bei der Hofgesellschaft ist das Stimmspiel des Dulcamara (mit jugendlichem und warm getöntem Bariton [von] Miklós Klajn) von großer Bestimmtheit. Er singt und spielt und verhandelt ganz und gar im eigenen Erwerbsinteresse, und ihm ist das Spiel mit der verehrten Kundschaft wirkliche Natur.” (08/2003)

Miklós Klajn, Pressestimmen

Opernglas

“… [Nemorinos] Mit- und Gegenspieler waren dem Rollenanspruch gewachsen: … Miklós Klajn als Dulcamara, ein Spielbass ungarischer Herkunft, vermittelte überschäumend süffige Spiellaune…” (10/2003)

 Opernwelt

“Miklós Klajn (Dulcamara) wußte seinen Spielbass wirkungsvoll zu modellieren…” (11/2003)

Weitere Informationen zu Miklós Klajn als Künstler

Curriculum vitae In privat News